20,00 €*

Produktnummer: SW10108
In dieser Graphic Novel erzählen Bassel und Diala aus Syrien, wie sich ihr Leben für immer verändert hat. Beide überwanden Widerstände, durchlebten Revolution, Bürgerkrieg und Flucht. Doch es ist nicht nur ihre Geschichte.

Bassel Alhamdo ist Sportjournalist. Als der Islamische Staat seine Heimatregion besetzt, dokumentiert er in einer gefährlichen Undercover-Recherche die Lehrpläne der Terrororganisation.

Diala Brisly ist Künstlerin. Sie passt nicht ins autoritäre Bildungssystem des Assad-Regimes. Also sucht sie nach einem anderen Weg – für sich und für die nächste Generation.

 Denn Bassel und Diala wissen: Wer die Macht von totalitären Herrschern brechen will, muss die Kinder befreien.

Mehr Infos und Hintergründe zum Buch gibt es hier. 


Erscheinungsjahr:2023
ISBN:978-3-948013-22-6
Seitenzahl:144
Einband: Softcover
Genre: Graphic Novel
Sprache: deutsch

 

Diala Brisly arbeitet seit 2001 als Künstlerin in verschiedenen visuellen Formaten. Sie hat mehrere Comics gezeichnet sowie Zeichentrickfilme animiert. Während des arabischen Frühlings engagierte sie sich als Aktivistin für die syrische Revolution und... Mehr

 

Bassel Alhamdo arbeitete ab 2008 zunächst als Sportjournalist, bevor er sich dem investigativen Journalismus zuwandte. Als der Islamische Staat seine Heimatregion um Aleppo besetzte, recherchierte er über die Schulen der Terrororganisation. 2015 floh... Mehr

 

Frederik Richter arbeitet seit 2004 als Journalist mit den Schwerpunkten Wirtschaft und investigativer Recherche. Zunächst arbeitete er in der arabischen Welt und in Südostasien. Zwischen 2015 und 2022 arbeitete er in verschiedenen Funktionen für das... Mehr

 

Comics

Tipp
Erdoğan (german)
Mit der gezeichneten Biografie von Recep Tayyip Erdoğan legen der Journalist Can Dündar und der Zeichner Mohamed Anwar einen Meilenstein der Graphic-Novel-Literatur. Für jeden Menschen wird klar, wie der türkische Präsident Erdoğan den Berg der Macht bestieg, was seine Interessen sind und wie er sie verfolgt. Die Entwicklungen in der heutigen Türkei werden nachvollziehbar, die Herausforderungen der türkischen Gesellschaft und die Schwierigkeiten im Umgang mit einem autoritären Machthaber, der sich in den Augen des italienischen Ministerpräsidenten, Mario Draghi, zu einem Diktator wandelte. Das Buch erklärt, es verurteilt nicht. Es ist ein Beitrag zur Aufklärung über die politische Türkei. Das Werk überrascht, fasziniert und ernüchtert.Ausgezeichnet mit dem Atomium Prize for Comic Reporting Lieferungen in die Türkei sind bis auf weiteres leider nicht möglich!---„Sie wollen ein Buch wie eine Wundertüte? Nehmen Sie dieses! Kein Werk hat mich in diesem Jahr so überrascht wie Can Dündars Erdogan. [...] kurzweilig, dicht und kraftvoll. Zumindest wenn man es macht wie Zeichner Mohammed Anwar und der bekannte türkische Journalist und Autor Can Dündar“ Jonas Breng, Spiegel„Es sind markante Schwarz-Weiß-Zeichnungen, großflächig, im ständigen Spiel mit Schatten und Licht und doch nur im weitesten Sinne eine Karikatur. Anwar und Dündar haben jahrelang recherchiert, Bilder und Dokumente durchforstet, sie sind streng journalistisch und faktenbasiert vorgegangen. Und ihr Comic ist ihnen auf eindrückliche und zugleich zugängliche Art gelungen.“ Süddeutsche Zeitung„Sehr, sehr kurzweilig… Man kommt dem türkischen Präsidenten so nah wie sonst nie.“ Deutschlandfunk Kultur„Ästhetisch ist das Buch eine Freude, anschaulich und eindrücklich. „Erdogan“ ist Erkenntnisgewinn und bei aller Düsternis auch Unterhaltung.“ Frankfurter Rundschau„Sorgfältig recherchiert…man versteht nicht nur den Präsidenten der Türkei besser, sondern auch die wechselvolle Geschichte des Landes.“ Tagesspiegel „Sehr zeitgemäß. Das Buch liest sich einfach so weg.“ Serdar Somuncu, Radio Eins/rbb „Die Lebensgeschichte Erdoğans hilft zu verstehen, wie er zu dem Menschen wurde, der er ist.“ Markus Pfalzgraf, SWR   --- Preise und Auszeichnungen Atomium Prize for Comic Reporting 2022 Max und Moritz-Preis 2022 (Nominiert) --- Leseprobe herunterladen

25,00 €*
Tipp
Heimgesperrt
Hannah ist eine selbstbewusste Frau. Doch ihre Vergangenheit umgibt sie wie ein Nebel. Sie ist im Heim aufgewachsen. Erinnerungen an diese Zeit sind seltsam verwaschen, bis sie eines Tages andere ehemalige Heimkinder trifft. Sie erzählen von sexualisierter Gewalt, von Menschenversuchen, von Spritzen und Tabletten. War auch sie ein Opfer? Hannah stößt vor in die Geheimarchive der Pharmaindustrie und macht sich auf eine Suche, die weit über ihr eigenes Schicksal hinausgeht. Die Autorin Sylvia Wagner wuchs selbst in einem Heim auf. Mit ihren Recherchen zwang sie Politik, Behörden und Einrichtungen, nach Jahrzehnten der Ignoranz endlich den Medikamentenmissbrauch in deutschen Kinderheimen aufzuarbeiten. In dem Roman heimgesperrt erzählt sie ihre Geschichte und die vieler anderer Heimkinder.„Bis Anfang der 1970er Jahre wurden in Deutschland Medikamententests, unter anderem Impfstoffe und Psychopharmaka, an Heimkindern durchgeführt. Die Kinder und ihre Eltern wurden darüber nicht informiert. Behörden und Pharmaindustrie waren ebenso involviert wie ehemalige KZ-Ärzte [...]. Aufgedeckt hat den Skandal die Pharmazeutin Sylvia Wagner.“ Valerie Höhne - tazIn dem Roman von Sylvia Wagner lassen einem die Schilderungen von drakonischen Strafen für vermeintliche Vergehen wie Nichtaufessen, Bettnässen oder Sprechen beim Mittagessen das Blut in den Adern gefrieren. [...]  Dennoch ist heimgesperrt keine deprimierende Lektüre. Dies ist dem erzählerischen Talent der Autorin geschuldet, aber auch dem großen Respekt, den man für ihre Resilienz und ihren kämpferischen Lebensmut beim Lesen empfindet. Sylvia Wagner ist es zu verdanken, dass ein schlimmes Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte nicht weiter unter den Teppich gekehrt wird – und dass die Romanlandschaft um einen guten, bewegenden Titel reicher ist. Monika Grosche - literaturkritik.deLiebevoll unterstützt und klug begleitet von Lebensgefährte Hannes wagt Hannah die Konfrontation mit der dunklen Vergangenheit. Sie nimmt die Leserinnen und Leser mit zu ihren Recherchen in Archiven und lässt sie im Buch an ihren Gesprächen, Gedanken und wissenschaftlichen Analysen teilhaben. Das Buch lebt von gut geschriebenen Dialogen, die die Handlung voranbringen.Karin Henke-Wendt - SpektrumLeseprobe herunterladen

20,00 €*